Umzugskartons richtig bepackten und kennzeichnen

Umzugskartons richtig bepackten und kennzeichnen

Damit Ihr Umzugsgut schadenfrei an Ihrer neuen Adresse ankommen kann, ist das sorgfältige Einpacken und Kennzeichnen der Kartons ganz wichtig.

Richtig bepackte und gekennzeichnete Umzugskartons vereinfachen den Möbelpackern den gesamten Be- und Entladeablauf.

Überladene bzw. zu schwer bepackte Kartons reißen oft ein und die Beschädigung von Umzugsgut ist vorprogrammiert.

Wir verwenden für unsere Umzugskunden ausschließlich robuste und stabile Umzugskartons, die ein Gewicht von bis zu 25KG tragen.

Es handelt sich ausschließlich um Speditionskartons, welche bewusst nicht vergleichbar mit handelsüblichen Kartons aus dem Baumarkt sind.

Packen Sie die Kartons nur zur Hälfte mit schweren Umzugsgütern und füllen Sie den noch übrigen Stauraum mit leichten Gütern auf. So nutzen Sie das komplette Volumen des Kartons.

Beschriften Sie jeden Karton mit dem Bestimmungsraum, damit unseren Möbelpackern klar ist, wohin die Kartons vertragen werden sollen.

Schreiben Sie einen Plan für die Umzugspacker und bringen Sie einen Wohnungsplan an jeder Tür der neuen Wohnung an.

Sollten Sie zerbrechliches Gut wie z.B. Glas, Geschirr oder Porzellan verpacken, so kennzeichnen Sie diese Kartons bitte zusätzlich gut lesbar mit „zerbrechlich“ damit diese Kartons äußerst sorgfältig transportiert werden können und beim Stapeln im Möbelwagen nicht im unteren Bereich stehen.